BMI (Body-Mass-Index)

Der Begriff BMI (Body-Mass-Index) ist Ihnen bestimmt schon das eine oder andere Mal untergekommen. Der BMI ist eine international einheitliche Größe, die Ihr Körpergewicht einordnet und Ihnen Auskunft gibt, ob sich Ihr Gewicht im Normalbereich befindet oder Sie eventuell Adipositas (Fettleibigkeit) aufweisen.

Was sagt der BMI aus?

Der BMI stellt das Verhältnis aus Körpergröße und Gewicht dar. Das Gewicht pro Quadratmeter des Körpers wird mit der folgenden Formel dabei errechnet:

BMI = Gewicht : Körpergröße²

Ein Ergebnis von 22 bedeutet daher, dass Sie 22kg pro Quadratmeter Körper haben. Bei der Berrechnung des BMI wird auch zwischen Mann und Frau unterschieden. Männer weisen im Durchschnitt mehr Muskelmasse auf und Muskeln sind schwerer als Fett. Bringt ein Mann etwas mehr auf die Waage als eine Frau, ist der Mann nicht automatisch beleibter bzw. dicker, wenn sein BMI etwas höher liegt.

Wie errechne ich meinen BMI (Body-Mass-Index)?

Händisch berechnen Sie Ihren BMI mit der bereits genannten Formel. Sie teilen dabei Ihr Körpergewicht (in Kilogramm) durch Ihre Körpergröße (in Metern). Am folgenden Beispiel sehen Sie die Berechnung des BMI am Beispiel einer Frau mit einer Körpergröße von 1,70 Metern und einem Körpergewicht von 70 Kilogramm:

BMI= 70 kg : (1,7 m x 1,7 m)
BMI= 24,22

Die Frau in unserem Beispiel, die einen BMI von 24,22 aufweist, gilt laut den Standards der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als leicht übergewichtig.

Wie interpretiere ich das Ergebnis des BMI?

Mit den folgenden Angaben können Sie Ihr Ergebnis des BMI richtig deuten:

  • Ein BMI zwischen 20 und 25 gilt als Normalgewicht.
  • Ein BMI von unter 18,5 weist auf Untergewicht hin.
  • Übergewicht liegt ab einem BMI von über 25 vor.
  • Ab einem BMI von 30 spricht man von Fettleibigkeit bzw. Adipositas. Hier besteht erhöhtes Risiko für lebensbedrohliche Krankheiten, wie Diabetes und Herzkreislaufstörungen.

Von schwerem Übergewicht, medizinisch als Adipositas bezeichnet, spricht man beispielsweise ab einem BMI von über 27 Das Gesundheitsrisiko gilt hier als stark gesteigert.

Das National Institute of Health sowie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben den BMI als zuverlässige und international einheitliche Messgröße zur Beurteilung des Gewichts festgelegt.

Warum ist es gut, meinen BMI zu kennen?

Der BMI Rechner ermöglicht es Ihnen, schnell Ihren persönlichen BMI auszurechnen. Ihr BMI ist ein aussagestarker Anhaltspunkt, wie es um Ihren Gesundheitszustand steht. Es ist wichtig, dass sich Ihr Gewicht im Normalbereich befindet, denn Über- oder Untergewicht führen schnell zu einem erhöhten Risiko für chronische Krankheiten.

Vorsicht bei der Beurteilung des BMI

Das Ergebnis des BMI Rechners liefert keine lückenlose Bewertung des Gewichtsstaus einer Person. Wichtige Faktoren, wie Muskel- oder Fettmasse oder der allgemeine Gesundheitszustand, werden in der BMI Formel beispielsweise nicht berücksichtigt. Die Interpretation des BMI sollte daher in erster Linie von Fachleuten vorgenommen werden.

Es empfiehlt sich auch, das Gewicht anhand einer Körperfettwage zu kategorisieren. Der BMI liefert den meisten Menschen eine aussagekräftige Zahl, um beurteilen zu können, ob sich das Körpergewicht in einem gesunden Rahmen befindet. Übergewicht sowie auch Untergewicht können gefährlich sein und sollten gegebenenfalls behandelt werden.

Copyright © 2019 tv-gesundheit.at All rights reserved